Nebenbeidiaet_das_Kochbuch-cover-grossKüchentechnische Hochleistungen sind für die lecker-leichten Gerichte der Nebenbei-Diät nicht nötig. Diätpläne auch nicht. Der Clou dieser Diät ist der Geschmack: Echte Klassiker wie Rouladen, Spaghetti oder Panna Cotta kommen auf den Tisch, aber mit 30, 50 oder sogar 85 Prozent weniger Fett oder Kalorien. Bei mehr als 200 Rezepten ist für jeden Geschmack und jede Tageszeit etwas dabei. Abnehmen geht nur, wenn es auch Spaß macht. Wie das geht, erklärt die Stiftung Warentest mit ihrem neuen Ratgeber “Die Nebenbei-Diät – Das Kochbuch”.

Ganz nebenbei erfährt man kleine Kochtricks, die große Wirkung zeigen: Wer Bechamelsauce mit dem richtigen Rezept selber macht, den Brownie mit Pflaumenpüree zubereitet oder den Seelachs in einer Eihülle brät, verzichtet ohne es zu merken auf viele Kalorien.

Bei vielen Rezepten der Nebenbei-Diät geht es außerdem darum, etwas Neues zu lernen, anders zu kochen, mehr auf Gemüse zu setzen, Kräuter zu nutzen und mit Gewürzen zu experimentieren. Geiz lohnt sich bei fetter Wurst und Sahne, bei Paniertem und Frittiertem, bei herkömmlichen Knabberkram und Süßigkeiten. Dafür kommen öfter Fisch, Geflügel und magere Milchprodukte auf den Tisch.

Für den langfristigen Erfolg ist es wichtig, sich nichts zu verbieten. Deshalb stehen auch Lieblingsgerichte weiter auf dem Speiseplan. Die Nebenbei-Diät ist das Abnehm-Programm mit echten Lieblingsgerichten und keinen Sparmixturen: Fish & Chips, Pizza und Schweinebraten sind genauso dabei wie Tiramisu.

Die Autorin Elisabeth Lange hat Ernährungswissenschaften studiert. Zusammen mit der Stiftung Warentest hat sie die Nebenbei-Diät entwickelt, eines der erfolgreichsten Diät-Programme der letzten Jahre. Die Autorin steht für Interviews gerne zur Verfügung.

“Die Nebenbei-Diät” hat 224 Seiten und ist ab dem 21. Januar 2014 zum Preis von 16,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/nebenbei-kochbuch.